Holz oder Beton?

Expertenkommentar DI Christoph Schäffer

„Holzsystembau„ Holzsystembau vs. Massivbauweise – was ist besser? Die Wahl des Baumaterials, ob Holzsystem- oder Massivbau, ist eine zentrale Frage der Planungsphase eines Bauprojektes. Für welche sich der Bauherr letztendlich entscheidet, hängt von persönlichen Vorstellungen und finanziellen Aspekten ab. Prinzipiell haben beide Bauweisen ihre Vor- und Nachteile, generell ist jedoch ein Trend in Richtung eines steigenden Vorfertigungsgrads mittels Systembauweise zu beobachten. Im mehrgeschoßigen Wohnbau sind die statischen Vorteile, eine längere Nutzungsdauer, sowie ein erhöhter individueller bei der Grundrisserstellung oft ausschlaggebende Beweggründe, noch immer die Massivbauweise in Beton oder Ziegel zu bevorzugen. Jedoch wird auch hier der Werkstoff Holz immer wichtiger.

Den größten Einsatzbereich hat die Holzsystembauweise im Bereich der Einfamilien-, Reihen- und Doppelhäuser. Obwohl die architektonische Individualisierung eingeschränkter ist, bedingt die Vorfertigung im Werk eine wesentlich kürzere Bauzeit und ergibt damit geringere Errichtungskosten, als die Massivbauweise. Basierend auf statistischen Erhebungen wächst der Holzbauanteil in Österreich stetig an. Denn Holz ist ein regionaler und nachhaltiger Rohstoff  mit hohem Wohlfühlfaktor und ist in den heimischen Wäldern ausreichend vorhanden.“

DI Christoph Schäffer ist Geschäftsführer der WBV-GFW. 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, die uns helfen, die Webseite und Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Wenn Sie auf der Webseite weiter surfen, stimmen Sie der Nutzung zu. Mehr erfahren

Akzeptieren